Über uns

Wer steckt eigentlich hinter LibTips? Was lesen die einzelnen Teammitglieder gerne?
Hier erfahrt ihr etwas über D, M, S und V.

D

Lieblingsgenre:
Bildungsroman, Gegenwartsliteratur, Familiengeschichten (im Rahmen dieser Genres am liebsten Bücher von People of Color und/oder zu LGBT-Themen)

Lieblingsautor*in:
Sarah Waters, Chinelo Okparanta, Stieg Larsson

Das Buch für die einsame Insel:
„Die Entdeckung des Himmels“ von Harry Mulisch – weil es sehr dick ist und ich es gerne mal wieder lesen würde, aber nicht dazu komme, weil ich so wahnsinnig viele ungelesene Bücher habe.

Alle Rezensionen von D findest du hier.

M

Lieblingsgenre:
Fantasy (im weiteren Sinne)

Lieblingsautor*in:
Ich habe keine*n, sondern lasse mich gerne auf (für mich) neue und unbekannte Autor*inn*en ein. Den größten Einfluss auf mein Leben hatte wohl JK Rowling mit Harry Potter.

Das Buch für die einsame Insel:
Das Buch für die einsame Insel: ein Survival Guide. Bei einer (nicht mehr) bewohnten Insel Witches Abroad von Terry Pratchett. Das bringt mich zum Lachen und das ist auf einer einsamen Insel wohl die beste Funktion eines Buches.

Was ich noch sagen wollte:
Man sollte sich selbst keinerlei Beschränkungen oder Verpflichtungen beim Lesen auferlegen. Gut ist, was gefällt. Wenn ich Tolstoi lesen möchte, dann kann ich das genauso tun, wie Nora Roberts. Wenn ich es lese, weil “man” das gelesen haben sollte, dann lieber direkt sein lassen. Unenthusiastische Leser hat kein Autor verdient.

Alle Rezensionen von M findest du hier.

S

Lieblingsgenre:
Klassiker

Lieblingsautor*in:
Wally Lamb

Das Buch für die einsame Insel:
Ein leeres Buch – und einen Stift.

Alle Rezensionen von S findest du hier.

V

Lieblingsgenre:
Jugendliteratur, Fantasy, Manga

Lieblingsautor*in:
Ferdinand von Schirach, Leigh Bardugo, Kafka Asagiri

Lieblingsmangaka:
Hajime Isayama, Mizuho Kusanagi, Sango Harukawa

Das Buch für die einsame Insel:
Mein Kopf sagt: „Nimm einen Survival-Guide mit!“
Mein Herz sagt: „Das Gold der Krähen hat uns zum lachen, staunen, verzweifeln und auch zum weinen gebracht. Egal wie du dich fühlen wirst, dieses Buch passt immer. Außerdem wird es nicht langweilig, denn es ist so spannend und detailreich beschrieben, dass du immer wieder etwas neues entdecken kannst. Und das wichtigste: Es zeigt dir, dass du jedes Hindernis – mag es noch so groß und unüberwindbar erscheinen – meistern kannst. Achja: Falls du noch ein zweites Buch mitschmuggeln kannst, nimm die komplette Dilogie mit! 😉 “

Alle Rezensionen von V findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.